Rasenmähroboter Gardena R70Li

Gardena Mähroboter R70Li auf Rasen
Bildquelle: Gardena

 

Mit dem Gardena R70Li führt das deutsche Unternehmen einen weiteren Rasenmäher Roboter im Sortiment, der vom schwedischen Hersteller Husqvarna produziert wird. Wie auch schon beim R40Li von Gardena stammt somit auch hier die Technik ausnahmslos von Husqvarna.

Was diesen Mähroboter von Gardena ausmacht und für welche Rasenflächen er sich eignet, erfahren Sie im Folgenden.

Rasenmähroboter Gardena R70Li

Vorbereitung des Gartens

Bevor sich der Gardena R70Li* an die Arbeit machen kann, ist zunächst ein wenig Vorarbeit nötig. So muss u.a. das Begrenzungskabel verlegt werden, mithilfe dessen die Arbeitsfläche, in der sich der Mähroboter austoben kann, festgelegt wird. Weiterhin ist die Verlegung des Suchkabels erforderlich, damit der Mäher den Weg zurück zur Ladestation findet. Nachdem diese ersten Schritte erledigt wurden, kann der automatische Rasenmäher in Betrieb genommen werden.

Leistung des Gardena R70Li

Die vom Hersteller angegebene maximale Rasenfläche liegt bei 700 m² (± 20 %). Damit eignet sich der R70Li von Gardena für größere und komplexere Gärten. Selbst Steigungen bis 25 % stellen kein Problem dar. Er geht beim Mähen nach einem freien Bewegungsmuster vor, wodurch eine unschöne Streifenbildung verhindert wird. Da der Rasenroboter völlig autonom arbeitet, fährt er rechtzeitig selbstständig zur Ladestation und lädt seinen Akku auf, bevor ihm der Saft ausgeht.

So mäht der Gardena R70Li

Mittels eines Drehknopfs kann die Schnitthöhe beim Gardena Mähroboter R70Li ganz leicht von 20 bis 50 mm eingestellt werden. Dank seines Mulchprinzips werden immer nur die Grasspitzen geschnitten, welche wiederum auf der Grünfläche verbleiben und als natürlicher Dünger fungieren.

Zuverlässiger und leiser Einsatz

Mit seinen 7,5 Kilogramm gehört der R70Li eher zu den leichteren Modellen. Die Mähzeiten und -tage können mühelos mit der Zehnertastatur einprogrammiert und so den individuellen Bedürfnissen angepasst werden. Der für einen Rasenmähroboter recht niedrige Geräuschpegel von 60 dB ermöglicht auch einen Einsatz an Sonn- und Feiertagen sowie nachts. Zudem scheut der Gardena-Roboter auch nicht vor einem Einsatz bei Regen zurück, hierbei sollte allerdings beachtet werden, dass nasses Schnittgut im Gehäuse verklumpen und nicht optimal auf dem Rasen verteilt werden kann.

Sicher und umweltfreundlich

Dank des Kollisionssensors erkennt der Gardena R70Li Hindernisse wie beispielsweise Bäume im Garten und wendet automatisch bei Berührung mit diesen. Zudem sorgen Hebe- und Neigesensoren sowie ein großer Abstand zwischen Gehäuse und Messern für die nötige Sicherheit. Die integrierte Fernstart-Funktion ermöglicht außerdem ein gleichmäßiges Mähen selbst bei komplexeren Grünflächen. Der autonome Mäher von Gardena ist umweltfreundlich, da er emissionsfrei arbeitet. Sein geringer Energieverbrauch von ca. 12 kWh im Monat (~ 3,00 Euro) bei maximaler Flächenleistung schont zudem den Geldbeutel.

Technische Daten zum Gardena R70Li

Maße (L x B x H):58 cm x 46 cm x 25,5 cm
Gewicht:7,5 Kilogramm
Geräuschpegel:60 dB
Maximal empfohlene Rasenfläche:700 m²
Maximale Betriebszeit: 16 h/Tag
Maximale Steigung:25 % (14°)
Mähmuster:Zufällig
Mähgeschwindigkeit/-leistung:35 cm/s / 45 m²/h
Schnitthöhe/-breite:20 mm bis 50 mm / 17 cm
Messer-/Mähsystem:3-Klingen-System
Messerwechsel:Mit Schraubenzieher
Akkutyp:Lithium-Ionen
Akkuspannung/-kapazität:18 V / 1,6 Ah
Akku-Laufzeit/-Ladezeit:~60 Minuten / ~70 Minuten
Display:Ja (LCD)
Mähzeiten pro Tag:2
Begrenzungskabel:Ja
Sensoren:Hebesensor, Neigungssensor, Hindernissensor
Sicherheit:Messerschnellstopp, Stoppschalter
Sonstiges:Mulchfunktion, Fernstart-Funktion, PIN-Code, Alarm
Preis:1.449,99 Euro (UVP)